Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×Ich stimme zu.

Asset Management

Steuerung Ihres Erfolgs.


Life Bond Management GmbH bietet als von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigte Kapitalverwaltungsgesellschaft nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) für geschlossene Spezial-AIF ihren Kunden das volle Dienstleistungsspektrum an. Und das nicht nur, was die Strukturierung, Auflage und laufende Verwaltung unserer eigenen Fonds unter Berücksichtigung aller rechtlichen Rahmenbedingungen angeht. Wir stellen unsere Erfahrung und Expertise auch Dritten im Rahmen des Managements und der Verwaltung von geschlossenen Spezial-AIF bezüglich Fremd-Policen oder -Portfolien zur Verfügung. Hierbei greifen unsere Einheiten Produktmanagement, Risiko- und Portfoliomanagement sowie Liquiditätsmanagement stets perfekt ineinander.

Sowohl bei der anfänglichen Policenauswahl wie auch während des laufenden Policenmanagements legen wir unser Hauptaugenmerk auf die Analyse und Steuerung der folgenden, den Erfolg eines Investments maßgeblich entscheidenden Kriterien:

  • Steuerung des Langlebigkeitsrisikos
    Dazu werden über jede versicherte Person mindestens zwei externe, unabhängige Lebenserwartungsgutachten eingeholt und von Life Bond analysiert und bewertet. Hierbei verwendet Life Bond eine in Zusammenarbeit mit dem Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (ifa) eigens erstellte Generationssterbetafel und setzt seine langjährige Erfahrung bezüglich der Treffsicherheit der gutachterlichen Prognosen ein. Zudem erstellt unser hauseigenes Ärzteteam stets ein weiteres Gutachten anhand einer Reihe von medizinischen Unterlagen des Versicherungsnehmers.
  • Bestimmung der Bonität und Liquidität des Versicherers
    Beim Erwerb einer Police achtet Life Bond insbesondere auf die Bonität des Versicherers und prüft diese anhand von Klassifizierungen aller führenden Rating-Agenturen. Die Bonität wird zudem laufend überwacht und das Ausfallrisiko aktiv gesteuert, z.B. durch den Austausch von Adressrisiken. Des Weiteren werden die vom Versicherungsunternehmen deklarierten, bei Ablauf der Police fällig werdenden (jedoch nicht garantierten) Schlussüberschüsse bewertet und klassifiziert, um das Zinsänderungsrisiko zu minimieren.
  • Identifizierung des Optimierungspotenzials der Policen
    Hierzu verwendet Life Bond eigens entwickelte Tools, um sowohl die Prämienhöhe als auch nicht benötigte Vertragsbestandteile identifizieren zu können. Auch nach dem Kauf wird der Versicherungsbestand permanent überwacht, im Fall von Risikolebensversicherungen neue medizinische Unterlagen sowie Lebenserwartungsgutachten eingeholt, bei Kapitallebensversicherungen die aktuellen Policenwerte angefragt und Zinsentwicklungen überprüft.
  • Durchführung von Performancemessungen und -prognosen
    Diese ermöglichen Reportings gemäß investorenspezifischer Risikokennzahlen. Zudem stellen regelmäßige Analysen des Marktumfeldes sicher, dass bei Ende der Produktlaufzeit oder bei Liquiditätsbedarf noch nicht fällig gewordene Policen marktgerecht veräußert werden können.