Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×Ich stimme zu.

Investitionen in Lebensversicherungen

Funktionsprinzip.


Eine Investition in Zweitmarktlebensversicherungen, im Fachjargon Life Settlements bzw. handelbaregebrauchte oder second hand-Policen genannt, ist eine Investition in Ansprüche aus bestehenden Lebensversicherungsverträgen während der regulären Vertragslaufzeit.

 

Die nachfolgende Grafik verdeutlicht die Funktionsweise der drei existierenden Lebensversicherungsmärkte:

Lebensversicherungsmärkte

Generell gilt: Möchte eine versicherte Person vor Ablauf der vertraglichen Laufzeit ihre Police stornieren (sei es aus Liquiditätsengpässen oder weil die Police schlichtweg nicht länger benötigt wird), gibt es neben der klassischen Variante einer Kündigung beim Versicherer auch die Option, die Versicherung auf dem Zweitmarkt zu veräußern und somit einen finanziellen Vorteil zu erzielen. Der Verkaufserlös von US-Risikolebensversicherungspolicen auf dem Zweitmarkt beträgt im Durchschnitt das 7-fache des vom Versicherungsunternehmen gebotenen Rückkaufswertes* und stellt daher für den Policenverkäufer eine lukrative Option dar.

Der Policenkäufer wiederum hat die Möglichkeit, die Versicherung im Eigenbestand zu halten, die weitere Prämienzahlung vorzunehmen und nach Eintreten des Versicherungsfalls die Ablauf- bzw. Todesfalllleistung zu erhalten. Oder aber die Police wird einzeln oder zusammen mit anderen Policen als Portfolio gebündelt und in Form eines Investmentvehikels (z.B. als Anleihe oder Eigenkapitalinvestment) an (semi-)professionelle, d.h. qualifizierte, Investoren veräußert. Die Investorenrendite ergibt sich dabei jeweils aus der Differenz zwischen vereinnahmter Ablaufleistung und anfänglich entrichtetem Kaufpreis zuzüglich der während der Haltedauer gezahlten Prämien und den zur Verwaltung der Anlage anfallenden Kosten. 

Die Möglichkeit des Weiterverkaufs von Einzelpolicen bzw. des Restportfolios nach Ablauf der Produktlaufzeit auf dem Tertiärmarkt eröffnet allen Beteiligten neben der Sicherstellung von Liquidität zudem die Möglichkeit, aktuelle Marktchancen für sich zu nutzen.

Life Bond verfügt über umfangreiche und detaillierte Branchenkenntnis der relevanten nationalen und internationalen Lebensversicherungsmärkte – Grundlage hierfür ist unter anderem unser starkes Markt- und Produktresearch. Darüber hinaus zeichnet unser erfahrenes Team eine ausgeprägte und langjährige Expertise im Einkaufs-, Produkt-, Risiko- und Portfoliomanagement sowie in der Abwicklung über die gesamte Wertschöpfungskette aus.

 

*  lt. einer Studie des U.S. Government Accountability Office aus dem Jahr 2010